5. Korporalschaft

5. Korporalschaft

Die 5. Korporalschaft wurde im Jahre 1952 gegründet. Sie besteht zur Zeit aus 15 aktiven und 3 inaktiven Mitgliedern. Ihr Wachlokal ist das Hotel „Zur Altdeutschen“ in der Kochsgasse. Korporalschaftsabend ist immer der 2. Freitag im Monat um 20.00 Uhr.

Die 5. Korporalschaft

Die 5. Korporalschaft




Fred Bündgens

Fred Bündgens

Eintritt: 1977
Funkenname: Lakretzpief
Dienstgrad: Hauptmann
Besondere Einsätze:
– Korporalschaftsführer seit 1995
– Zeremonienmeister der Gesellschaft bis Session 2009
– Zeremonienmeister von Prinz Dirk I. 2006
– Mitglied der Wachkapelle


Achim Horres

Achim Horres

Eintritt: 2002
Funkenname: Shäriff
Dienstgrad: Sergeant
Besondere Einsätze:
– Mitglied des Regimentsspielmannszuges


Norbert Bringmann

Norbert Bringmann

Eintritt: 2000
Funkenname: Frikadellche
Dienstgrad: Wachtmeister
Besondere Einsätze:
– Korporalschaftsführer der 1. Korporalschaft von 1/2004-2/2008
– Vize-Spieß seit 2006


Dirk Sazma

Dirk Sazma

Eintritt: 2003
Funkenname: Johann
Dienstgrad: Hauptmann
Besondere Einsätze
– Prinz Dirk I. Session 2005 / 2006
– Vizepräsident seit 2006
– seit 2006 Redaktion Funkenpost
– seit 2007 im Ehrenrat


Matthias Delhey

Matthias Delhey

Eintritt: 1983
Funkenname: Flammbierheini
Dienstgrad: Hauptmann
Besondere Einsätze:
– Zeremonienmeister von Prinz Jörg I. Session 1999 / 2000
– Adjutant seit 2006


Franz-Josef Breuer

Franz-Josef Breuer

Eintritt: 1992
Funkenname: Setz op
Dienstgrad: Oberwachtmeister


Jürgen Bohnen

Jürgen Bohnen

Eintritt: 1981
Funkenname: Steckduus
Dienstgrad: Leutnant
Besondere Einsätze:
– Stellv. Korporalschaftsführer


Martin Plum

Martin Plum

Eintritt: 1993
Funkenname: Kanaldeckel
Dienstgrad: Sergeant
Besondere Einsätze:
– Mitglied im Regimentsspielmannszug


Mathias Bohnen

Mathias Bohnen

Eintritt: 1961
Funkenname: Funkebletz
Senator


Theo Herzog

Theo Herzog

Eintritt: 1978
Funkenname: Mope Teh
Dienstgrad : Oberleutnant


Willi Sazma

Willi Sazma

Eintritt: 2002
Funkenname: Kanalschiffer
Dienstgrad: Wachtmeister